Inkubatoren und CTG-Alarm

Eine zuverlässige Überwachung und weniger Alarme können laut Untersuchungen erhebliche Auswirkungen auf das Wohlbefinden von Frühgeborenen haben

Inkubatoren: Weniger Alarme auf der Neo-ITS und im MKZ helfen Frühgeborenen

Eine zuverlässige Überwachung und weniger Alarme können laut Untersuchungen erhebliche Auswirkungen auf das Wohlbefinden von Frühgeborenen haben. Krankenhäuser versuchen daher, die Anzahl der Alarme zu reduzieren. So wird beispielsweise der Umgebung, der das Kind ausgesetzt ist, immer mehr Aufmerksamkeit zuteil. Mit den erweiterten Alarmfilteroptionen von IQ Messenger können Krankenhäuser die Anzahl klinisch irrelevanter Alarme reduzieren und die Menge der Schallreize begrenzen, um Frühgeborenen und ihren Eltern eine friedliche Umgebung zu bieten.

Pflegekräfte erhalten täglich Hunderte von Alarmen. Untersuchungen zeigen, dass drei Viertel davon irrelevant sind. IQ Messenger bietet sichere Alarmfilteroptionen und Systemüberwachungsfunktionen, um die große Anzahl der Alarme zu reduzieren. Nicht alle Alarme müssen sofort nachverfolgt werden. Alarme werden nicht immer verteilt, und die Nachfrage danach entsteht, sobald die Stationen in getrennte Räume anstatt in einen einzigen Raum mit Inkubatoren umgewandelt werden. Wenn Alarme von Inkubatoren und anderen medizinischen Geräten ohne IQ Messenger, sondern über das Pflegerufsystem an das Pflegepersonal weitergeleitet werden, entsteht Alarmüberlastung. Ein Risiko für Fachleute, mit Alarmermüdung konfrontiert zu werden und damit ein großes Risiko, relevante Alarme zu übersehen.

CTG-Alarm auf dem Gerät des Profis

CTG-Geräte messen kontinuierlich die Herzfrequenz von Mutter und Kind sowie die Kontraktionsaktivität der Mutter. Bisher wurden diese Alarme nur auf dem Übersichtsdisplay der Pflegestation angezeigt. Diese mangelnde Flexibilität bedeutet, dass die CTG-Daten nicht ständig im Blick sind, wenn das Pflegepersonal beschäftigt ist oder sich an anderer Stelle im Gebäude befindet. Mit der Integration in IQ Messenger gehört dies der Vergangenheit an. Alle Alarme werden unabhängig von der Marke auf einem Gerät nach Wahl empfangen. Dadurch wird sichergestellt, dass die CTG-Alarme dem Fachpersonal immer und an jedem Ort angezeigt werden, damit es direkt darauf reagieren kann.

IQ Messenger Integrationen:

DrägerDräger
BMABMA

Schauen Sie sich auch die anderen Integrationen an

DECT- & WLAN-Mobilteile

Weiterlesen

Maschinenbenachrichtigungen, Prozesssteuerung und Smart Factory

Weiterlesen

Personenalarm, Telemonitoring und (medizinische) Wearables

Weiterlesen

Standortbestimmung

Weiterlesen
Request a demo

Beginnen Sie mit IQ Messenger.
Optimieren Sie das Alarmmanagement.

Eine Demo anfordern

Halte mich auf dem Laufenden

Melden Sie sich an und erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Updates in Ihrer Mailbox

Melden Sie mich an